20.10.2017 Happy Birthday die Zweite!

Heute vor neun Jahren ist unser A-Wurf zur Welt gekommen. Gerade im Hinblick darauf, dass Flann, die Stammhündin unserer Zucht, heute auf den Tag genau vor sechs Wochen verstorben ist, ist dies ein Tag den wir sehr gerne in Erinnerung haben. Ein Vorhaben das ohne unsere Freundin Christiane niemals möglich gewesen wäre und ohne die es diesen Wurf und vielleicht auch unsere Zucht so nie gegeben hätte. Ein Wurf der uns viel bedeutet und mit dem wir viel erlebt haben.
So ist Rosa (Tingledales Aroona) nach knapp 1,5 Jahren, in einer ziemlichen Adhock Aktion, wieder zu uns zurückgekommen, sollte eigentlich nur bis zur Weitervermittlung bleiben, aber es kam zum Glück alles anders, denn Rosa hat unser Herz im Sturm erobert und hat uns sehr schnell davon überzeugt, dass sie in jedem Fall bei uns bleiben muss. Ohne sie wäre die Zucht vielleicht auch gar nicht weiter gegangen.
Hippie (Tingledales Aidan), für den wir uns damals entschieden haben und der mit dem subtilen Druck unseres Mädels Rudels nicht klar kam und aufgrund dessen er vor vier Jahren, bei seiner Physiotherapeutin ein wunderbares neues zu Hause für ihn gefunden haben.
Tamino (Tingledales Aeron), durch den wir mit Antje und Nonni neue Freunde gefunden haben, die wir nicht mehr missen möchten.
Kelly (Tingledales Arwen), die damals noch zwei Wochen länger bei uns war, weil es nicht die richtigen Welpenkäufer gab und die nun in Berlin bei Maren ein wunderbares Leben hat.
Artan (Tingledales Artan), der in Belgien mit seinem Labrador Kumpel, einigen Britisch Kurzhaar Katzen, sowie inzwischen seinem Neffen Cai (Tingledales Cleveland), ein Leben mit Dummy und jagdlicher Arbeit genießt.
Wir wünschen euch allen einen schönen neunten Geburtstag und wünschen euch und euren Besitzern noch viele schöne Jahre!

16.10.2017 Happy Birthday!

Heute haben wir den 14,5 Geburtstag von Tasy gefeiert. Etwas wehmütig war es, denn seit dem 10. Geburtstag von Tasy, haben wir die vollen und halben Geburtstage von Tasy und Flann immer zusammen gefeiert. Das war nun der erste Geburtstag den Tasy allein gefeiert hat.
Sie und die anderen drei haben sich bestimmt gefreut, denn so hat jeder ein wenig mehr von der Geburtstagstorte abbekommen.
Inzwischen Taub, die Augen sehen etwas schlechter und die eine oder andere Arthrose macht ihr manchmal zu schaffen, aber wenn es ums Fressen geht ist sie die erste die uns daran erinnert das es Zeit ist und das mit einer Nachhaltigkeit die es schwer macht das zu vergessen.
Wir genießen jeden Tag mit ihr und hoffen, dass es noch viele Tage werden.

17.10.2017 Abschied

Am 08.09.2017 mussten wir uns von unserer Stammhündin Flann – CH Herma Ness Fearless Flann verabschieden

Unsere unermüdliche Kämpferin hat vor anderthalb Jahren den Kampf mit uns gegen eine nicht zu besiegende Krankheit aufgenommen und ihn leider jetzt verloren. Um ihr ein längeres Leiden zu ersparen haben wir ihr die Entscheidung weiter kämpfen zu müssen abgenommen. Wir werden dich nie vergessen! Du lebst in deinen Kindern und Enkeln weiter.
Wir möchten  uns auch nochmals bei ihren Züchtern Beate und Thomas Schwarz bedanken, dass sie uns diesen einzigartigen Hund damals anvertraut haben.

SW_-9347 SW_-9314
CH Herma Ness Fearless Flann 15.11.2004 – 08.09.2017

16.10.2017 Lang, lang ist es her….

Nach so langer Zeit ein paar Neuigkeiten.

20.08.2017
Tingledales Chapawee besteht ihre ADP-R / A mit 56/80 Punkten (Mark 16 / Suche 15 / Appell 20 / Wasser Mark 5). Die Prüfung fand in einem anspruchsvollen Gelände statt. Der Wasserapport ließ einem das Herz in die Hose rutschen und war mit fast drei Minuten Schwimmzeit wohl einer der längsten.

16.09.2017
Tingledales Chapawee hat ihren ersten Workingtest bestritten. In einem nicht enden wollenden Dauerregen konnte sie bei dem „Kleinen Workingtest“ in Ringstedt aus vier Aufgaben alle Dummies retten und bestand die Prüfung mit beachtlichen 70/80 Punkten und einem „Sehr Gut“.

30.09.2017
Nachdem Chapa durch ihren ersten Workingtest-Start die Qualifikation zur NCT geschafft hatte und diese hier oben im Norden stattfand, ist Marcus kurzerhand gestartet. Die Aufgaben waren zum Teil von hohem Niveau, aber alle sehr machbar. Chapa ist trotzdem an den meisten Aufgaben wegen ihrer Unerfahrenheit gescheitert.

07. + 08.10.2017
13 Tage vor ihrem 9. Geburtstag, am Samstag, den 07.10.2017, ist Rosa, das Röschen (Tingledales Aroona), nochmal auf dem Lüne Cup in einem F-Workingtest gestartet. Leider konnte sie in ihrer ersten Aufgabe die Markierung nicht finden und begann somit gleich mit einer Null. Die restlichen Aufgaben hat sie mit viel Engagement und ein wenig Kreativität gut gelöst. Sie hat trotz ihres reifen Alters noch jede Menge Spaß und Tempo bei der Arbeit und gelegentlich auch nochmal den Schalk im Nacken.
Am Sonntag ist Rosa dann nochmal, diesmal mit ihrer Tochter Chapa (Tingledales Chapawee), in jeweils zwei gemischten Spaniel /Retriever –Teams gestartet. Rosa bildete mit Zelda (Jolanthe vom Belauer See) ein Team, geführt von Petra und Sebastian Feilke und Chapa startete mit Jule (Deb’s Cortina), geführt von Marcus und Svenja Arendt. Wir hatten bei traumhaftem Wetter jede Menge Spaß mit den Vieren und am Ende des Tages konnten Rosa und Zelda einen guten 6. Platz bei den gemischten Teams und einen 17. Platz in der Gesamtwertung erreichen. Aber besonders stolz waren wir auf unsere „Kleine“ Chapa. Sie erreichte im Team mit Ju(hu)le den 2. Platz bei den gemischten Teams und durfte mal Treppchenluft schnuppern. In der Gesamtwerung kamen die beiden auf den 11. Platz. Super auch, wie gerade die beiden jungen Hunde das gemeistert haben. Für Chapa war es der dritte Workingtest und für Zelda war es sogar erst der zweite Workingtest und der erste mit Schuss. Trotz der WT-Unerfahrenheit haben die beiden eine super Leistung gezeigt.